Keramikkunst.bayern

 

 

Hummelkugeln
- Innenansicht
- bewohnt

verschiedene Varianten:

Seite 1 Seite 2 Seite 3
001 021 041
002 022  
003 023  
004 024  
005 025  
006 026  
007 027  
008 028  
009 029  
010 030  
011 031  
012 032  
013 033  
014 034  
015 035  
016 036  
017 037  
018 038  
019 039  
020 040  

Lichtstelen / Lichtsäulen

Igel-Iglu

Vogelhäuschen

Näpfe

Kundenbilder


Hummelkugel

 

Keramiken - Hummelkugeln

Die Hummelkugel bietet die Möglichkeit verschiedene Hummelarten beobachten zu können und ihnen eine sichere Unterkunft zu bieten. Das Konzept der zweihäusigen Kugel soll den Vorteil bieten, dass ein Hummelnest sich selbst klimatisieren kann.

Im Inneren befindet sich der Hummeltopf. In diesem ist ein aufsaugendes Substrat (Hanfeinstreu), getrocknetes Moos, Kapok und ein Mäusenest für den Nestduft, da dies für die Hummeln die Grundlage bietet, um ein Nest aufbauen zu können. Der Hummeltopf selbst verfügt über einen Aktivkohlefilter, welcher den Nestduft minimiert, um ein Einfallen von Wachsmotten zu vermeiden. Der Deckel vom Hummeltopf ist gelocht, um einen Luftaustausch zu gewährleisten.

Die Hummelkugel selbst besteht aus einer Unterschale, einem Einflugloch und einem Zugang zum Hummeltopf über einen Kunststoffschlauch, der den Mäusegang imitiert. Für die Hummeln ist es wichtig, dass ein Laufgang zur Verfügung steht, denn diesen können sie in der Nestgründerphase verengen, um somit feindliche Hummelkönigen abzuwehren, die das Nest übernehmen wollen.

Die Kuppel der Hummelbehausung ist optisch sowie funktionell eine Einheit, denn durch die Blätter die aufsitzen kann jederzeit Luft einfließen und entweichen. Aber das Nest ist dadurch trotzdem vor eindringender Feuchtigkeit geschützt.

Alle Teile werden in Steinzeugqualität, das bedeutet bei 1220 Grad, gebrannt und ist somit frostfest. Die Behausung wird auf einen Sockelring gestellt, der zusätzlich über ein Loch verfügt. Somit kann der Ring mit Laub oder anderen Materialien gefüllt werden, um als Nistplatz für andere Gartenbewohner zu dienen.

Der Zugang für die Hummeln ist mit einer Wachsmottensperre gesichert, welcher nachts das Eindringen von Wachsmotten vermeidet, da diese die größten Schädlinge für Hummeln sind.

Die Maße der Hummelkugel betragen mit der oberen Kuppel maximal 36 cm Durchmesser nach dem Steinzeugbrand.

Preis:
295,- € zzgl. 18,- € (Verpackung & Versand)

Bestellungen könnt Ihr per E-Mail oder telefonisch tätigen.

 

Variante 041

Hummelkugel Variante 041 

nach oben zurück

 

 

 

Hummelkugel Artikel:

aus "bienen&natur 03/2017"

Seite 1
Hummelkugel Artikel 03/2017

Seite 2
Hummelkugel Artikel 03/2017

Seite 3
Hummelkugel Artikel 03/2017

Seite 4
Hummelkugel Artikel 03/2017

aus dem "Deutschen Bienen-Journal 03/2016"

Seite 1
Hummelkugel Artikel 03/2016

Seite 2
Hummelkugel Artikel 03/2016


Keramikkunst
 
Mobil: +49 176 318 888 88 | E-Mail: info@keramikkunst.bayern

© 2016 Keramikkunst